BOLZ INTEC

Fässer, Trichter, Druckbehälter & Sonderkonstruktionen aus Edelstahl

Konusbehälter aus Edelstahl nach Maß, für Technik & Industrie

Qualität & Sicherheit erhöhen durch minimale Partikelanhaftung

Für jeden Zweck der richtige Behälter von BOLZ INTEC

Konusbehälter, Konustanks & Konusböden nach Maßgabe von GMP & EHEDG Guideline 9

In Konusbehältern von BOLZ INTEC werden unter anderem Stoffe und Flüssigkeiten, z.B. für die Pharmaindustrie, transportiert sowie steril und sicher gelagert. Jeder Behälter wird individuell konstruiert und nach der aktuellsten Druckgeräterichtlinie und dem GMP-Standard produziert. Damit werden Qualität und Sicherheit gewährleistet.

Konusbehälter von BOLZ INTEC sind langlebig, problemlos zu reinigen und erfüllen die Anforderungen der Biotechnik. Die Konstruktion erfolgt nach EHEDG Guideline 9.

Konusbehälter werden nach Ihren speziellen Anforderungen gefertigt, mit Drücken bis zu 12 bar, den unterschiedlichsten Boden- und Deckelformen sowie einer Reihe von Optionen zur Anpassung an Ihre individuellen Ansprüche – auf Wunsch mit TÜV-Einzelabnahme nach Modul G.

Konusbehälter von BOLZ INTEC bieten folgende Optionen zur individuellen Anpassung

Durchmesser 120 mm - 900 mm

Nutzvolumen von 0,5 bis 1.000 Liter

Betriebsdruck
-1 / +12 bar

Oberfläche innen Ra < 0,25 µm

Oberfläche außen Ra < 1,2 µm

einwandig / einwandig isoliert

Doppelmantel / Doppelmantel isoliert

mit Heizkanälen / mit Heizkanälen isoliert

Klöpper- / Kegel- / Flachboden

Klöpper- / Kegel- / Flachboden isoliert

Doppelboden / Doppelboden isoliert

Heizmantel / Kühlmantel

Isoliermantel / Armaflex® Isoliermaterial

Handgriffe


Füße mit Bodenplatte / auf Kalotten / Rollen

Pratzen / Standring / liegend

Gestell / Fahrrahmen / Skid / Stapleraufnahme

Diverse Dichtungsmaterialien

Tri-Clamp Stutzen nach DIN 32676

Milchrohrverschraubung nach DIN 11851

Aseptik-Stutzen


Stutzen DIN 11864 / 11851, Ingold, NA Connect, Varivent

Scharnier


Zimmerlin® Druckdomdeckel

Schauglas rund / längs


Mannloch / Handloch


Apparate-Flanschverbindungen

Stromstörer


Diverse Rührwerke


Diverse Bodenablassventile

Diverse Membranventile

Verrohrung mit Anlagen

Tauchrohr für Produktentnahme

Sicherheitsventil Manometer

Diverse Auslaufvarianten

Individuelle Trichterwinkel

Prozesssteuerung


Für jeden Zweck der richtige Behälter von BOLZ INTEC

Konusbehälter aus Edelstahl - Beispiele

Hier klicken
Hier klicken
Hier klicken
Hier klicken
Hier klicken
Hier klicken
Hier klicken
Hier klicken
Hier klicken
Hier klicken
BOLZ INTEC bietet für jede Anforderung das richtige Material

Werkstoffe für Konusbehälter

1.4301 (AISI 304)

Korrosionsbeständiger austenitischer Stahl, vielseitig einsetzbar, gut schweißbar, für Anwendungen in Chemie und Lebensmittel geeignet.

1.4404 (AISI 316L)

Austenitischer Stahl mit Molybdänzusatz für hohe Korrosionsbeständigkeit und gute Schweißbarkeit, vielseitig einsetzbar.

1.4435 (AISI 316L)

Austenitischer Stahl mit erhöhtem Molybdängehalt und niedrigem Ferritgehalt (< 3 %) für verbesserte Korrosionsbeständigkeit und höhere Beständigkeit gegen Lochfraß.

1.4539 (AISI 904L)

Hitzebeständiger, hochlegierter Stahl mit erhöhtem Chrom- und Nickelgehalt, ausgezeichnete Beständigkeit gegenüber Säuren und Korrosion bei hohen Temperaturen.

2.4602 Hastelloy C22

Hochlegierter Nickel-Chrom-Molybdän-Stahl, ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit gegenüber aggressiven Medien wie Säuren, Chlor und oxidierenden Substanzen.

Sonderwerkstoffe

Neben den genannten Materialien verarbeitet BOLZ INTEC auch andere Werkstoffe, je nach Spezifikation und Anforderung des Kunden.

BOLZ INTEC bietet für jeden Prozess die richtige Oberfläche

Oberflächen für Konusbehälter

Walzblank / 2B

Standardoberfläche nach dem Walzen, gleichmäßige Glätte und Rauheit für vielfältige Anwendungen.

Gebürstet

Mattes Finish durch Bürsten, erhöhte Kratzfestigkeit, ideal für ästhetische und funktionale Anwendungen.

Geschliffen bis
Ra < 0,4 µm

Feine, gleichmäßige Oberfläche, speziell für Anwendungen mit hohen Reinheitsanforderungen und ästhetischen Ansprüchen.

Elektropoliert bis
Ra < 0,25 µm

Hochglänzendes Finish durch elektrochemisches Polieren, maximale Korrosionsbeständigkeit und Oberflächenreinheit.

OGF-Verfahren bis
Ra < 0,05 µm

Optimized Grind Finishing ist ein von BOLZ INTEC und der Hochschule Konstanz entwickeltes Verfahren für minimale Partikelanhaftung.

Ergebnis wegweisender Forschung von BOLZ INTEC & Hochschule Konstanz

Das Optimized Grind Finishing-Verfahren (OGF)

In der Pharmazie, Chemie und Lebensmittelverarbeitung ist die Minimierung von Anhaftungen in Behältern ein kritischer Faktor für Effizienz und Qualität. Die Anhaftung von Substanzen an den Innenwänden von Behältern kann zu erhöhtem Reinigungsaufwand, Produktverlusten und Kontaminationen führen. Das kostet Geld und bindet Ressourcen. Vor allem in Branchen, in denen die Zertifizierung nach EHEDG (European Hygienic Engineering & Design Group) und Hygienic Design an Bedeutung gewinnen, ist die Anhaftungsminimierung zu einem kritischen Faktor geworden.Die Forschung von BOLZ INTEC in Kooperation mit der Hochschule Konstanz hat ergeben, dass die Art und Weise, wie Edelstahloberflächen abgetragen werden, eine Schlüsselrolle für die Minimierung der Anhaftung spielen. Unterschiedliche Schleifmethoden ergeben, trotz gleicher Ra-Werte, unterschiedliche Anhaftverhalten und das OGF-Verfahren von BOLZ INTEC führt zu einer geringeren Anhaftung von Partikeln.Nachfolgend eine Aufnahme per Rasterelektronenmikroskop der Edelstahloberfläche nach Elektropolieren und Optimized Grind Finishing, sowie Abbildungen der Flächentextur-Rauheitsdaten und zur Wiederholbarkeit.

Leichte Reinigung & minimale Anhaftung

Das Optimized Grind Finishing (OGF)-Verfahren führt zu einer geringen Anhaftung von Partikeln auf den Oberflächen der Behälter. Dies verbessert die Reinigungseffizienz erheblich und reduziert das Risiko der Kontamination von Produktchargen.

Reproduzierbare Qualität der Oberflächen

Das OGF-Verfahren ermöglicht eine reproduzierbare Qualität der Oberflächen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Verfahren, bei denen variable Faktoren wie manueller Anpressdruck oder Qualität von Schleifmitteln eine Rolle spielen, bietet das OGF-Verfahren eine gleichbleibende Qualität der Oberflächen.

Optische Ästhetik und geringe Fehleranzahl

Die mit dem OGF-Verfahren behandelten Edelstahloberflächen weisen eine ansprechende optische Ästhetik auf und Fehler in der Oberflächenstruktur werden aufgrund des feinen und schonenden Abtragprozesses deutlich reduziert. Dies ist besonders wichtig in Branchen, die hohe Anforderungen an die Sicherheit stellen.

Verbesserter Korrosionsschutz

Durch das Elektropolitur-Verfahren wird nicht nur die optische Qualität verbessert, sondern es treten auch chemische Veränderungen auf, die zu einem verbesserten Korrosionsschutz führen. Dies ist besonders relevant für Anwendungen in chemischen und pharmazeutischen Prozessen.

Reduziertes Risiko der Chargenkontamination

Die Verbesserung des Reinigungsverhaltens durch das OGF-Verfahren führt zu einer starken Verringerung der Restschmutzanhaftung in den Behältern. Dadurch wird das Risiko einer Kontamination zwischen verschiedenen Produktchargen deutlich reduziert.

Anwendbarkeit in kritischen Branchen

Das Verfahren wird als besonders vorteilhaft für kritische Branchen wie die Nanotechnologie oder die Bio- und Pharmatechnologie angesehen, in denen höchste Reinheitsansprüche und die Vermeidung von Kontaminationen von entscheidender Bedeutung sind.

Unser Whitepaper zum OGF-Verfahren

Effizienzsteigerung durch minimale Anhaftung

Einfach E-Mail absenden und Download-Link erhalten

(*) Pflichtfelder

Dienstleistungen von BOLZ INTEC

Technische Beratung & Konstruktion

Fass-Instandsetzung

Simoflex® Fasswäsche

Elektropolieren

BOLZ INTEC ist Partner namhafter Unternehmen

Warum sich Kunden weltweit für unsere Konusbehälter aus Edelstahl entscheiden

Tradition & Innovation seit 1919

BOLZ INTEC ist der Spezialist für die Anfertigung von Edelstahlfässern, Druckbehältern, Rührwerksbehältern, Transportbehältern und Transfersystemen für hygienesensible Branchen.

Hohe Wertschöpfungstiefe

BOLZ INTEC hat sich ausgesprochene Expertise in der Bearbeitung nichtrostender Edelstähle und Sonderwerkstoffe, wie Hastelloy, angeeignet. Kombiniert mit den Fähigkeiten und Fertigkeiten unseres Teams, ermöglicht dies ein Höchstmaß an Fertigungstiefe. Sämtliche Produktionsschritte werden im Haus vollzogen. Deshalb ist BOLZ INTEC in der Lage, überaus flexibel auf Lieferterminwünsche von Kunden zu reagieren und einzigartige Qualität zu gewährleisten.

Kundenspezifische Lösungen

Unsere Konstruktion konzipiert, plant und entwickelt praxisnah Produkte nach den Anforderungen unserer Kunden. Dazu gehören z.B. Behälter für pastöse Stoffe oder Flüssigkeiten, Transportbehälter für UN-Gefahrgüter, Kannen zur Lagerung und zum Transfer von Wirkstoffen, Absaughauben zur staubfreien Containerbeschickung und vieles mehr.

Einzelanfertigung & Kleinserien

BOLZ INTEC fertigt auch Einzelanfertigungen und Kleinserien.

Maschinen für perfekte Oberflächen

Im Maschinenpark von BOLZ INTEC ist nichts von der Stange. Von der Tiefziehpresse bis hin zur Elektropolieranlage, arbeiten wir mit Spezialmaschinen, die nach unseren eigenen Spezifikationen entstanden sind, um höchste Ansprüche an Qualität und Präzision zu erfüllen.

Rückverfolgbarkeit & Reproduzierbarkeit

Das QM-System von BOLZ INTEC und unsere intensiven Prüfverfahren sichern die konsistente Qualität der von BOLZ INTEC gefertigten Edelstahloberflächen. Damit leisten wir einen entscheidenden Beitrag für die Rückverfolgbarkeit von Produkten in kritischen Branchen. 

Vertrauen & Sicherheit

Unser Streben nach perfekter Qualität, modernste Fertigungsmethoden, aber auch handwerkliches Können und Know-how sind die Grundlage für die überlegene BOLZ INTEC Qualität, die Sicherheit und Zuverlässigkeit für unsere Kunden bedeutet. So ist es nicht verwunderlich, dass 80% unserer Kunden in den letzten 10 Jahren jährlich nachbestellt haben.

Umfangreiche Zertifizierung

Unsere Qualität lassen wir uns regelmäßig extern zertifizieren: DIN 9001:2015, DIN EN ISO 3834-2:2006-03, DIN EN ISO 115085-2/CL1. Wir sind Fachbetrieb nach WHG §19/1 und führen Verfahrensprüfungen nach DIN EN ISO 15614-1, Bedienerprüfungen nach DIN EN 1418 durch. BOLZ INTEC erfüllt die Druckgeräterichtlinie-2014-68-EU/AD-2000 HPO und beschäftigt Intern. Schweißfachingenieure (DVS/IIW 1170).

BOLZ INTEC bietet Ihnen entscheidende Vorteile

Hohe Effizienz, niedrige Kosten & große Wirtschaftlichkeit

Zeitersparnis in der Produktion

Die Verwendung von Edelstahlbehältern mit optimierten Oberflächen führt zu einer signifikanten Zeitersparnis im Produktionsprozess. Durch die Minimierung der Anhaftung von Materialien können Reinigungs- und Wartungszeiten drastisch reduziert werden. Dies ermöglicht eine schnellere Wiederverwendung der Behälter und erhöht die Gesamteffizienz der Produktionslinien. In einem produktionsintensiven Umfeld, wo Zeit gleichbedeutend mit Geld ist, stellt diese Zeitersparnis einen erheblichen wirtschaftlichen Vorteil dar.

Geringeres Risiko von Produktionsausfällen

Die reproduzierbare Qualität der Edelstahloberflächen und die reduzierte Fehleranzahl minimieren das Risiko von Produktionsausfällen aufgrund von Oberflächenproblemen. Dies kann zu einer höheren Gesamtproduktivität und geringeren Ausfallzeiten führen.

Verringerung von Produktionsverlusten

Durch die Optimierung der Behälteroberflächen wird zudem die Menge an Produktverlusten minimiert. Geringere Anhaftung bedeutet, dass mehr produziertes Material für den eigentlichen Verwendungszweck zur Verfügung steht und nicht als Abfall endet. Das ist ein besonders wichtiger Faktor in Branchen, in denen hochwertige oder sehr kostspielige Materialien verarbeitet werden.

Verbesserung von Produktqualität & Produktsicherheit

Eine kontaminationsfreie Produktion resultiert in einer höheren Qualität des Endprodukts. Dies ist entscheidend in Branchen mit strengen Qualitäts- und Reinheitsanforderungen, wie der Pharmazie und Lebensmittelherstellung, wo Reinheit und Sicherheit oberste Priorität haben. Die Verwendung von optimierten Edelstahlbehältern kann daher auch zu einer Verbesserung des Markenimages und der Kundenzufriedenheit führen.

Kosteneinsparungen durch effizientere Reinigung

Neben der Zeitersparnis führen optimierte Oberflächen auch zu einer Reduzierung der Kosten für Reinigungsprozesse. Weniger Anhaftungen bedeuten einen geringeren Bedarf an Reinigungsmitteln, Wasser und Energie. Außerdem reduziert sich der Verschleiß an den Behältern selbst, was die Lebensdauer erhöht und die Notwendigkeit für Neubeschaffungen verringert. Langfristig gesehen können diese Einsparungen bei den Betriebskosten einen bedeutenden Unterschied in der Profitabilität eines Unternehmens ausmachen.

Längere Lebensdauer der Behälter

Der verbesserte Korrosionsschutz durch das Elektropolitur-Verfahren trägt dazu bei, die Lebensdauer der Edelstahlbehälter zu verlängern. Kunden können dadurch ihre Kosten für Ersatzinvestitionen und Wartung reduzieren.

Kunden aus diesen Branchen erhöhen ihre Effizienz mit Behältern, Apparaten & Konstruktionen aus Edelstahl von BOLZ INTEC

Kosmetik
Pharma
Spezialchemie
Anlagenbau
Energie & Umwelttechnik
Forschung & Entwicklung
Biotechnologie
Reinraum
Halbleiter
Impfstoffe
Naturheilmittel
Previous slide
Next slide
So beginnt die Zusammenarbeit mit BOLZ INTEC

In wenigen Schritten zum Ziel

1

Anfrage
Senden Sie uns eine E-Mail, rufen Sie uns an oder buchen Sie einen Termin über Calendly. Im Telefonat mit einem unserer kompetenten Ansprechpartner klären wir vorab einige Fragen anhand von Checklisten und senden Ihnen eine Geheimhaltungsvereinbarung (NDA).

2

Testphase
Auf Basis Ihrer Ziele und Spezifikationen erhalten Sie aus unserem Testcenter - je nach Bedarf - Fässer, Behälter, Trichter und Zubehör zum Ausprobieren und Testen. Mit Ihrem Testequipment können Sie die Spezifikationen Ihrer Anfrage verifizieren oder anpassen.

3

Angebot
Im Rahmen eines Besuchs bei Ihnen vor Ort beraten unsere kompetenten Ansprechpartner Sie bei der Klärung letzter Fragen, bei der Lösungsfindung für erkannte Probleme und bei der exakten Bedarfsdefinition. Im Anschluss können wir mit der Fertigung starten.

Unser Projektteam freut sich auf Ihre Anfrage

Sie haben Fragen zu unseren Produkten und Leistungen oder möchten von einem unserer kompetenten Mitarbeiter beraten werden?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir nehmen uns Zeit für Sie und rufen auf Wunsch auch gerne zurück.

Häufig an BOLZ INTEC gestellte Fragen

Sie fragen, wir antworten

Konusbehälter, Konuscontainer, Konustank und Konusboden sind Begriffe, die in direktem Zusammenhang mit der Produktion von Druckbehältern aus Edelstahl stehen, da sie spezifische Konstruktionselemente und Bauformen beschreiben, die bei der Herstellung solcher Behälter verwendet werden.

Konusbehälter:
Ein Konusbehälter ist ein Behälter, dessen Boden oder Deckel konisch geformt ist, also die Form eines Kegels aufweist. Diese Form ermöglicht eine effiziente Entleerung von Flüssigkeiten oder Schüttgütern, da der konische Boden das Material zur Mitte hinführt, wo es leichter abfließen oder entnommen werden kann. In der Druckbehälterproduktion aus Edelstahl werden Konusbehälter häufig verwendet, um die Entleerungsprozesse zu optimieren und Verunreinigungen zu minimieren.

Konuscontainer:
Ein Konuscontainer ist ähnlich wie ein Konusbehälter, jedoch handelt es sich hierbei um einen Container, der ebenfalls einen konischen Boden oder Deckel hat. Diese Container sind oft für den Transport und die Lagerung von Materialien unter Druckbedingungen ausgelegt. Edelstahl bietet aufgrund seiner Korrosionsbeständigkeit und Festigkeit ideale Eigenschaften für die Herstellung solcher Druckbehälter.

Konustank:
Ein Konustank ist ein Tank mit einer konischen Form, die typischerweise den Boden betrifft. Diese Tanks werden häufig in industriellen Anwendungen verwendet, um Flüssigkeiten oder Gase unter Druck zu speichern. Der konische Boden erleichtert die vollständige Entleerung und Reinigung des Tanks. Konustanks aus Edelstahl sind besonders in der Lebensmittel-, Chemie- und Pharmaindustrie verbreitet, da Edelstahl eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber chemischen Reaktionen und eine einfache Reinigbarkeit bietet.

Konusboden:
Ein Konusboden ist ein spezifisches Bauteil, das in die Konstruktion von Druckbehältern integriert wird. Es handelt sich um den konisch geformten Boden eines Behälters oder Tanks. Der Konusboden trägt dazu bei, den Behälterinhalt zu zentrieren und vollständig zu entleeren, was besonders wichtig ist, wenn der Behälter unter Druck steht. Edelstahl-Konusböden sind wegen ihrer hohen Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit eine bevorzugte Wahl in der Produktion von Druckbehältern.

Konischen Formen von Edelstahlbehältern verbessern die Effizienz bei der Entleerung und Reinigung und sind besonders geeignet für Anwendungen, bei denen Druckbehälter erforderlich sind, um Flüssigkeiten oder Gase sicher und hygienisch zu lagern und zu transportieren.

Wir verwenden ausschließlich hochwertige Edelstähle, wie 1.4301 (AISI 304) und 1.4404 (AISI 316L), die für ihre hervorragende Korrosionsbeständigkeit und Langlebigkeit bekannt sind. Je nach Anwendung können auch andere spezialisierte Materialien eingesetzt werden, wie 1.4435 (AISI 316L), 1.4539 (AISI 904L) oder Hastelloy.
Ja, unsere Konusbehälter können so konstruiert werden, dass sie den Anforderungen an Druckbehälter entsprechen. Sie werden nach der aktuellsten Druckgeräterichtlinie und GMP-Standards gefertigt und können Drücken bis zu 12 bar standhalten.
Ja, wir fertigen Edelstahlbehälter auch nach individuellen Anforderungen unserer Kunden. Dies umfasst spezielle Größen, Formen, Druckanforderungen und zusätzliche Features, wie spezielle Anschlüsse oder Rührwerke.
Alle unsere Behälter werden nach den neuesten Druckgeräterichtlinien und GMP-Standards gefertigt. Zudem bieten wir auf Wunsch eine TÜV-Einzelabnahme nach Modul A/G an, um höchste Qualität und Sicherheit zu gewährleisten.
Unsere Konusbehälter finden Anwendung in zahlreichen Branchen, darunter die Lebensmittel- und Getränkeindustrie, Pharmaindustrie, chemische Industrie, Biotechnologie, Medizintechnik und Umwelttechnik. Durch ihre Vielseitigkeit und robusten Eigenschaften sind sie für verschiedenste Anwendungen geeignet.

Unsere Edelstahlbehälter sind in einer Vielzahl von Größen und Kapazitäten erhältlich, um den individuellen Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden. Kontaktieren Sie uns für maßgeschneiderte Lösungen.

Unsere Dienstleistungen umfassen Elektropolitur,  mechanische Bearbeitung und das einzigartige Optimized Grind Finishing (OGF)-Verfahren für optimale Oberflächenqualität und minimale Partikelanhaftung.

Unsere Behälter erfüllen die strengen Hygienestandards der EHEDG (European Hygienic Engineering & Design Group) und sind somit ideal für den Einsatz in hygienesensiblen Branchen.

Unser erfahrenes Team bietet umfassende Beratung und Unterstützung bei der nahtlosen Integration unserer Edelstahlbehälter und Apparate in bestehende Produktionsprozesse.

Der Wartungsaufwand für unsere Edelstahlbehälter und Apparate ist minimal. Regelmäßige Inspektionen und gegebenenfalls Reinigungen sind ausreichend. Unsere Edelstahlbehälter sind langlebig und robust und im Falle des Falles bieten wir unseren Kunden deren Instandsetzung an.

Zeitersparnis, geringeres Risiko von Produktionsausfällen, Verringerung von Produktverlusten, verbesserte Produktqualität und -sicherheit sowie Kosteneinsparung bei Reinigungsprozessen.

Unsere optimierten Edelstahlbehälter bieten bessere Reinigungseigenschaften, geringere Partikelanhaftung und entsprechen den höchsten Hygiene- und Reinheitsstandards.

Unsere Edelstahlbehälter sind widerstandsfähig gegenüber aggressiven Chemikalien und eignen sich perfekt für sichere Lagerung und Transporte in der chemischen Industrie.

Die Oberflächenbeschaffenheit beeinflusst maßgebend die chemischen und physikalischen Eigenschaften von Edelstählen. In hygienesensiblen Branchen, wie der Pharma-, Kosmetik- und Lebensmittelindustrie gewinnen Fachbegriffe wie EHDG oder auch das Hygienic design immer mehr an Bedeutung. Hintergrund ist, dass Betreiber eine Verschleppung von Partikeln und die somit verbundene Kontamination ihrer Charge tunlichst vermeiden möchten. Einer der entscheidenden Faktoren stellt hierbei das Reinigungsverhalten von Oberflächen und das hiermit verbundene Anhaftverhalten von Partikeln dar. 

BOLZ INTEC, langjähriger Produzent von Behältern und Sonderkonstruktionen aus Chrom-Nickelstählen, hat sich genau diese Fragen gestellt und die Eigenschaften von Oberflächen in mehrjähriger Forschungsarbeit in Kooperation mit der Hochschule Konstanz untersucht. Hierbei wurde neben dem üblichen Rauheitsprofil von Oberflächen, welches derzeit als Hauptmerkmal bei der Beschreibung von Oberflächenqualität verwendet wird, ein Augenmerk auf weitere Faktoren wie z.B. deren finale Oberflächenenergie in Betracht gezogen und genauer untersucht.

Stand der Technik ist die derzeitige Beurteilung der Oberflächen mit zerstörungsfreien Prüfungen, wie der Rautiefenmessung in Verbindung mit einer optischen Prüfung. Doch gibt es neben diesen, weitere Kriterien, welche nicht außer Acht gelassen werden sollten. Unter anderem wäre hierbei die Art und Weise, wie die Oberfläche veredelt wird zu betrachten. So wurde herausgefunden, dass unterschiedliche Schleifmethoden in der Endbeurteilung der Oberfläche unterschiedliche Anhaftverhalten aufweisen, obwohl der Ra-Wert beider Oberflächen derselbe ist. Das bedeutet, daß die Art und Weise, wie das Material abgetragen wird, hier eine wichtige Rolle spielt. Als Versuch wurde entgegen dem üblichen manuellen Schleifen, der Behälter mit einem automatisiertem Schleifprozess über einen langen Zeitraum geschliffen. Dieser feine Abtrag über einen längeren Zeitraum hatte eine geringere Anhaftung und somit eine bessere Reinigung zur Folge. Dieser wurde im weiteren Verlauf der Untersuchung als finale Oberflächenenergie bezeichnet.

Die aus der Forschungskooperation mit der Hochschule Konstanz gewonnenen Erkenntnisse hat sich BOLZ INTEC zu nutzen gemacht und ein Verfahren entwickelt, bei welchem der geringe und konstante Abtrag der Edelstahloberfläche über einen langen Zeitraum, teilautomatisiert erreicht wird. Das Verfahren wird als Optimized Grind Finishing bzw. OGF-Verfahren bezeichnet. Der Abtrag im Behälter wird mit geometrisch unbestimmten Schleifkörpern, welche sich im Inneren des Behälters bewegen, erzielt. Großer Vorteil des OGF-Verfahrens ist, dass die Oberfläche neben ihrer herausragenden Qualität, reproduzierbar ist. Das Ergebnis ist unabhängig von unbestimmten Variablen, wie z.B. dem händischen Anpressdruck beim konventionellen Schleifen durch einen Mitarbeiter oder der Qualität der Schleifmittel.

Das OGF-Verfahren ermöglicht eine reproduzierbare Oberflächenqualität, geringe Anhaftung von Partikeln, optische Ästhetik, verbesserten Korrosionsschutz und Anwendbarkeit in kritischen Branchen.

Im Verlauf der Untersuchungen in Kooperation mit der Hochschule Konstanz hat BOLZ INTEC mit dem OGF-Verfahren veredelte Edelstahloberflächen weiter veredelt und einem Elektropolitur-Verfahren unterzogen. Bei diesem werden die Spitzen in der Oberflächenstruktur weiter abgetragen, was neben optischen Vorteilen auch chemische Veränderungen, wie z.B. einen verbesserten Korrosionsschutz durch eine verstärkte Passivschicht mit sich bringt. In der Endbeurteilung der Untersuchung wurde das verbesserte Reinigungsverhalten mithilfe eines Versuchs an Anlehnung an die VDA19.1 (März 2015)/ISO16232 (Dezember 2018) aufgezeigt. Das OGF-Verfahren verringert die Restschmutzanhaftung in Behältern drastisch und bietet somit dem Betreiber den Mehrwert, dass das Risiko einer Kontamination zweier Chargen deutlich reduziert wird.

Die Reduzierung von Anhaftungen führt zu kürzeren Reinigungs- und Wartungszeiten, erhöhter Wiederverwendbarkeit der Behälter und somit zu einer Gesamtsteigerung der Produktionseffizienz.
Das OGF-Verfahren führt zu einer geringen Anhaftung von Partikeln, verbessert die Reinigungseffizienz und reduziert das Risiko der Kontamination von Produktchargen.
Die verbesserte Reinigungsfähigkeit und der anschließende Elektropolitur-Prozess tragen dazu bei, die Lebensdauer der Edelstahlbehälter zu verlängern.
Unsere Behälter erfüllen branchenspezifische Standards und Zertifizierungen, einschließlich EHEDG für hygienische Standards in der Lebensmittelindustrie.
Unsere optimierten Edelstahlbehälter tragen durch ihre Langlebigkeit zur Reduzierung von Abfall und Ressourcenverbrauch bei. Zudem verbessert das effiziente Reinigungsverhalten die Umweltbilanz.
Allgäu

Sie haben Fragen oder suchen Beratung?

Zögern Sie nicht, wir stehen Ihnen gerne telefonisch oder via E-Mail zur Verfügung.

Nach oben scrollen
Jetzt Whitepaper downloaden

Erfahren Sie, wie wir die Anhaftung an Edelstahloberflächen auf ein absolutes Minimum reduzieren

Downloaden Sie unser kostenloses Whitepaper oder lassen Sie sich in einem persönlichen Gespräch aufzeigen, wie wir die Qualität und Sicherheit Ihrer Produktion durch unser patentiertes OGF®-Verfahren verbessern können.

Buchen Sie jetzt einen Beratungstermin mit uns.